Der„Underdog“ aus Graz trägt vielleicht Klamotten die ihm „eine Nummer zu groß“ sind, sein Handwerk beherrscht der 1984 in Wien geborene Canice Charlesworth jedoch ohne Zweifel. Mit einem gesunden Ego bewies er schon in der Vergangenheit, dass seine provokanten, aber auch tiefgründigen Texte die Amateurebene um Längen überschreiten. Sein künstlerischer Werdegang lässt sich bis ins Jahr 2000 zurückverfolgen, als er mit der Grazer Rap Crew „SX4D“ seine ersten Erfahrungen mit Live-Auftritten sammelte. Ein frischer Wind macht sich in der Hip-Hop-Szene bemerkbar, und so findet sich 2005 seine Single „Kommt Vor“ auf dem Mixtape „Die fertige Fraktion“ von DJ Kreislauf wieder. Und nein, er versteckt sich nicht hinter verschlossenen Studiotüren. Parallel bleibt er in der Öffentlichkeit aktiv und beweist seine organisatorischen Kompetenzen als Mitveranstalter des „Four Elements“ Hip-Hop-Festivals in Graz 2006.

Auch von ihm veranstaltete Jams mit eindrucksvollen Live-Performances beweisen seine Aufopferung für ein stärkeres österreichisches Hip-Hop-Netzwerk. Im selben Jahr wird seine erste Radiosingle „Frühstück am Bett“ veröffentlicht, ein weiterer Schritt, der bei seinem Talent schon lange zu erwarten war.
Er bleibt mit seiner Mission nicht allein und beginnt eine Zusammenarbeit mit Deem Beatz und Stiffla, woraus die einzigartige „UNDERDOG EP“ 2007 resultiert. Canice hat zu diesem Zeitpunkt einen hohen Grad an Professionalität erreicht, weshalb er nicht mehr aus der Hip-Hop-Szene wegzudenken ist. Dies hat eine Reihe von Rezensionen zur Folge, unter anderem in den Magazinen „Juice“, „The Message“ und auf verschiedensten Onlineportalen. Canice ruht sich nicht auf seinem Erfolg aus, sondern setzt weiter seine Pläne in die Tat um. 2008 gründet er, zusammen mit Mr. L, Made in Germany, Deem Beatz und P*O*P., die Plattform und das Studio „FTF Productions“. Dort produziert er noch im selben Jahr das Mixtape „Eine Nummer zu groß“. Mit dem Tape schafft er es nicht nur in der heimischen Szene für Aufmerksamkeit zu sorgen, sondern sich auch über die Grenzen des Landes hinaus Gehör zu verschaffen. Dies zieht eine große Anzahl an Konzert- und Featureanfragen nach sich.
Das kommende Jahr wird es vermeintlich ruhig um Canice. Der Schein trügt jedoch, denn in Wahrheit nutzt er die Zeit und arbeitet an neuen Projekten. Zusammen mit dem in Konstanz ansässigen Rapper und Produzenten Made in Germany (u.a. Kool Savas „Brainwash Remix“, „Tausend“ uvm.) beschließt er die ersten Schritte für ein gemeinsames Album zu setzen, mit dem Namen der seine Lebensphilosophie auf den Punkt bringt: „Tornado Lifestyle“. Selbst die geografische Distanz zwischen den beiden hält sie nicht davon ab weiterzuarbeiten und so werden Ende 2010 die letzten Tracks für den Longplayer fertiggestellt. Um ihren Fans auch schon vor der Veröffentlichung von „Tornado Lifestyle“ neues Material liefern zu können, und so die Wartezeit zu verkürzen, arbeiteten sie parallel am „Mixtape vor dem Sturm“, dass Anfang 2011 erscheinen wird.

Diskografie:

  • 2003 – Another Bad Character (Mc Frontal, Dj Essent)
  • 2006 – Mitveranstalter des größten österr. Hip Hop Festivals „Four Elements“
  • 2006 – Frühstück am Bett – Radiosingle
  • 2007 – Underdog EP – Rezensionen (JUICE, The Message usw.),
  • 2007 – Radiointerviews bei 979fm und FM4
  • 2007 – Schattenseiten – Radiosingle
  • 2007 – Austrian Newcomer Compilation Vol. 3
  • 2008 – „Eine Nummer zu groß“ Mixtape
  • 2009 – Feeling Good – Radiosingle
  • 2010 – Open your eyes – Radiosingle
  • 2011 – „Tornado Lifestyle – Das Mixtape vor dem Sturm“ – Canice
  • 2012 – „Tornado Lifestyle – Das Album“

Veröffentlicht unter artists, canice | Kommentare deaktiviert